Laufen und Selbstmanagement

Alles was gut tut und mehr

Röntgenlauf: 4. Woche der Vorbereitung (29.08.2011 bis 04.09.2011)

| Keine Kommentare

Ich habe im Vergleich zur letzten Woche sowohl bei den Kilometern (knapp 120) als auch bei den Höhenmetern (2200) noch einmal zugelegt.

Diesmal bekam ich die schweren Beine erst bei der Sonntagseinheit, dafür aber richtig. Bei extremer Schwüle habe ich im Vergleich zur gleichen Einheit 2 Wochen vorher 10 Minuten liegen lassen.

Die einzelnen Einheiten:

  • Montag und Dienstag jeweils um die 15km
  • Mittwoch knappe 23 Kilometer zum höchsten Punkt in Dortmund. Dabei ging es teilweise auf steilen und schmalen Trampelpfaden durch dichten Wald.
  • Donnerstag 12,2 km
  • Freitag 19,5 km bei ziemlicher Wärme
  • Samstag Ruhetag
  • Sonntag 35km bei extremer Schwüle. Ich bin um 6:45 bei über 21 Grad losgelaufen und hatte die letzten 5km ziemliche Probleme, dass Tempo einigermaßen zu halten.

Ich habe das Gefühl, dass ich von den Kilometern nicht weiter aufstocken sollte, da ich die Grenze erreicht habe.

So schwierig der lange Lauf auch war, mental bringen mich Einheiten, bei denen ich am Ende richtig beißen muss, in der Regel weiter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.