Laufen und Selbstmanagement

Alles was gut tut und mehr

Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg: 1. Vorbereitungswoche

| Keine Kommentare

Am 20. Mai dieses Jahres findet in Duisburg der 29. Rhein-Ruhr-Marathon statt, bei dem ich meine Bestzeit unter 3:10 drücken möchte. Duisburg gehört zu meinen Lieblingsmarathons, da die Strecke abwechslungsreich ist und nicht an jeder Ecke Zuschauer stehen.

Die Leistenprobleme des letzten Jahres sind dank regelmäßiger Dehnung der Adduktoren nur noch gelegentlich vorhanden, und das, obwohl ich schon seit Jahresanfang um die 75 km pro Woche laufe. Im Vergleich zu meiner Vorbereitung vor einem Jahr, die mich zu meiner Bestzeit von 3:10 in Düsseldorf geführt hat,  versuche ich noch einmal 10 km mehr die Woche zu laufen, da mir die vielen Trainingskilometer in der Vorbereitung auf den Röntgenlauf sehr gut bekommen sind.

Die erste Vorbereitungswoche setzte sich wie folgt zusammen:

  • Montag 17,3 km (mit 2,5 schnellen bergab Kilometern in 9:30 Minuten)
  • Dienstag und Donnerstag ruhige 13,2 Kilometer
  • Mittwoch Intervalltraining mit Belastungen im 10 km Wettkampftempo (3 km ein- und auslaufen, 3 Kilometer schnell, 6 Minuten traben, 3 x 1 Kilometer schnell mit 3 Minuten Trabpause)
  • Freitag Ruhetag
  • Samstag 8,5 schnelle hügelige Kilometer
  • Sonntag 28,5 Kilometer mit anfangs schweren Beinen und 4 Unterbrechungen zum Geocaching.
    Nachmittags noch ein 4,5 Kilometer spazieren mit den Kindern zum Geocaching.

In der Summe waren das 96 Kilometer mit GPS-ermittelten (und wie immer etwas zu optimistischen) 1500 Höhenmetern. Es war eine gute Trainingswoche!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.