Laufen und Selbstmanagement

Alles was gut tut und mehr

1. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (04.02.13-10.02.13)

Die erste Vorbereitungswoche liegt hinter mir. Das Ziel, die 3 Stunden in Düsseldorf zu knacken, gilt. Um dieses Ziel zu erreichen, mische ich die Einheiten aus einem 3:00 und einem 2:45 Plan.

Diese Woche sind 100 km und viele Höhenmeter zusammengekommen.

  • Mo: 11 km mit über 250 Höhenmetern in 4:45er Tempo
  • Di: 13 gemütliche km mit dem Lauftreff
  • Mi: Intervalltraining im hügeligen Gelände auf Schneeuntergrund (3 min einlaufen; 1×3 km und 6×1 km im 10 km Wettkampftemp (soweit auf Schnee möglich), dazwischen 1×6 min und 5×3 min locker traben; 3 min auslaufen)
  • Do: 13 gemütliche km mit dem Lauftreff
  • Fr: Intervalltraining im sehr hügeligen Gelände teilweise auf Schnee mit 2 Geocachingpausen (2 km einlaufen; 10 min, 8 min, 6 min, 4 min, 2 min, 6 min, 10 min im Halbmarathontempo, dazwischen 8 min, 7 min, 3 min, 2 min, 2 min, 3 min locker traben; 3 km auslaufen
  • Sa: 26,5 langsamer Dauerlauf, flach aber mit 3 sehr steilen Anstiegen
  • So: Ruhetag

2 Intervalltrainings in einer Woche habe ich noch nie gemacht und meine Beine sind auch ziemlich schwer. Allerdings gab es bereits erste Belastungen, die sich wieder etwas nach vernünftigen Laufen anfühlen. Mit 82 kg bin ich auch so leicht aus dem Weihnachtsfest gekommen wie noch nie zuvor.

Die abgesperrten Strecken an der Hohensyburg werde ich in Zukunft meiden, da es dort tatsächlich massiven Steinschlag gegeben hat.

Kommentare sind deaktiviert.