Laufen und Selbstmanagement

Alles was gut tut und mehr

17. März 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für 6. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (11.03.13-17.03.13)

6. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (11.03.13-17.03.13)

Wie in der zweiten Vorbereitungswoche kamen 115 Kilometer zusammen. Diesmal aber mit nur sechs Lauftagen, da der Dienstag der Rückreisetag von Lanzarote war. Die letzten beiden Tage der Woche waren die Läufe wegen sehr schwerer Beine ziemlich anstrengend. Die vielen schnellen Kilometer machen sich langsam bemerkbar.

Die einzelnen Einheiten:

  • Montag 19 Kilometer Abschlusslauf im Urlaub, teilweise auf einem Trail oben an der Steilküste Weiterlesen →

17. März 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für 5. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (04.03.13-10.03.13)

5. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (04.03.13-10.03.13)

Diese Woche war ich auf Lanzarote. Durch einen unfreiwilligen Ruhetag kamen nur 84 Kilometer zusammen. Das war die erste Woche unter 100 Kilometer.

Die einzelnen Einheiten:

17. März 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für 4. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (25.02.13-03.03.13)

4. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (25.02.13-03.03.13)

In dieser Woche gab es den ersten Ruhetag seit 3 Wochen, da der  Samstag der Anreisetag meines Lanzaroteurlaubs war. Trotzdem kamen 103 km zusammen.

Die einzelnen Einheiten:

24. Februar 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für 3. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (18.02.13-24.02.13)

3. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (18.02.13-24.02.13)

Diese Woche waren es nur 108 km und außerdem habe ich nur ein Intervalltraining gemacht, statt dessen aber zwei Tempoläufe. Bei Temperaturen unter null Grad war die Woche trotzdem sehr anspruchsvoll.

Die Einheiten im Einzelnen:

  • Montag 13,8 km Tempolauf (Endomondo zeigte die Strecke mit 13,6 km an, in der Vorwoche jedoch mit 14,1) in 1:01 Stunden Weiterlesen →

17. Februar 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für 2. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (11.02.13-17.02.13)

2. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (11.02.13-17.02.13)

Diese Woche war sowohl vom Unfang als auch von der Intensität ziemlich anspruchsvoll. Es kamen 107 115 km zusammen.

Die Einheiten im Einzelnen:

10. Februar 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für 1. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (04.02.13-10.02.13)

1. Vorbereitungswoche für den Düsseldorf Marathon 2013 (04.02.13-10.02.13)

Die erste Vorbereitungswoche liegt hinter mir. Das Ziel, die 3 Stunden in Düsseldorf zu knacken, gilt. Um dieses Ziel zu erreichen, mische ich die Einheiten aus einem 3:00 und einem 2:45 Plan.

Diese Woche sind 100 km und viele Höhenmeter zusammengekommen. Weiterlesen →

29. Januar 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für JAM – Junkie Auftakt Marathon 2013

JAM – Junkie Auftakt Marathon 2013

Am 27. Januar 2013 gab es den Junkie Auftakt Marathon 2013 der Endorphinjunkies.

Das ganze fand an und auf der Deponie in Dortmund Grevel statt. Eine Runde war 7,3 km lang und es konnten alle Distanzen bis zum Ultra (51,1 km) gelaufen werden. Die Runde war schön hügelig (ca. 80 Höhenmeter) und abwechselungsreich, sie führte am Lanstroper See vorbei und fast immer war das Lanstroper Ei zu sehen. Oben auf der Deponie gab es einen tollen Rundumblick, den ich bestimmt noch einmal bei besserer Fernsicht genießen werde. Nach jeder Runde war eine kurze Verpflegungspause bei Start und Ziel angesagt.

Da ich die letzten Wochen vor dem Lauf nicht einmal richtig lang gelaufen bin, hatte ich mir offen gelassen, welche Strecke ich laufen wollte. Es wurde am Ende ein Marathon, oder um genau zu sein, 43,8 km.

Die Bedingungen waren noch anspruchsvoller als beim Glühweinmarathon.  Wieder wurde auf Schnee gestartet und die ersten 2 Runden waren auch ohne Trailschuhe noch recht griffig. Aber einsetzender Regen und die ungefähr 40 Läufer sorgten dafür, dass die Strecke schnell abbaute, was zusammen mit den fehlenden Trainingsläufen dazu führte, dass es mir in der letzten Runde ebenso ging und ich meine Mitläufer ziehen lies, um sie nicht allzu sehr auszubremsen. Meinen 26. Marathon wollte ich aber auf jeden Fall beenden.

Wieder einmal haben die Endorphinjunkies eine tolle Veranstaltung ausgerichtet, alles war super organisiert und die Verpflegung stimmte auch. Die Strecke hat mir, obwohl ich nicht gerne Runden laufen, gut gefallen und für das Wetter kann niemand etwas.

1. Januar 2013
von Jens Tekhaus
Kommentare deaktiviert für Mein Laufjahr 2012

Mein Laufjahr 2012

2012 war mit 4200 Kilometern noch einmal fünf Prozent weiter als 2011. Das war nur dadurch möglich, dass ich meine seit 2011 vorhandenen Adduktoren- und Leistenprobleme durch Dehnen nach jedem Lauf gut in den Griff bekommen habe, so dass ich meistens fast komplett beschwerdefrei war.

Schon im Januar waren fast jede Woche 6 Trainingseinheiten auf dem Plan, die durchschnittlich 75 Wochenkilometer ergaben. In der Marathonvorbereitung für den Duisburg Marathon von Mitte Februar bis Mitte Mai kamen fast jede Woche deutlich über 100 Kilometer zusammen. Weiterlesen →

10. Dezember 2012
von Jens Tekhaus
Keine Kommentare

Glühweinmarathon der Endorphinjunkies

Jedes Jahr am zweiten Advent veranstalten die Endorphinjunkies ihren Glühweinmarathon und -lauf (16 Kilometer).

Obwohl die Endorphinjunkies für ihre Veranstaltungen berümt sind, so veranstalten sie zum Beispiel einen „Alpinmarathon“ mit 2500 Höhenmetern in Dortmund (Fuck den Kaiser Marathon), war das meine erste Teilnahme. Für mich war es ein kleines Jubiläum, da es sich um den 25. Marathon und Ultramarathon handelte.

Um 6:30 liefen die ca. 15 Läufer, die es bei Schneefall und glatten Straßen pünktlich zum Start am Freischütz in Schwerte geschaft haben, los. Da viele mit Stirnlampe liefen, war das trotz der Dunkelheit problemlos möglich. Bei andauerndem Schneefall und toller Neuschneeauflage ging es auf eine 27 km Runde, die zweimal über Syburg führte, einmal sogar bis nach ganz oben zum Kaiser. Kurz davor gab es die erste Verpflegungstelle mit Wasser, Cola und Tee und belegten Broten.

Um 10 Uhr kehrten wir zum Ausgangspunkt zurück, um nach einer kurzen Stärkung die restliche Strecke mit den (>50?) Teilnehmern des Glühweinlaufs anzugehen. Leider ging der Schnee inzwischen in Regen über, was auf der folgenden 9-Kilometerrunde noch in Ordnung war, aber auf der abschließenden 7-Kilometerstrecke zur einen oder anderen Rutschpartie geführt hat. Letzendlich sind aber wohl alle heil am Zielpunkt angekommen. Auch die Bergwertung zwei Kilometer vor dem Ende konnte durchgeführt werden.

Im  Ziel gab es reichlich Verpflegung, darunter auch das vorweihnachtliche Getränk, das der Veranstaltung seinen Namen gibt. Außerdem bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde, für die ersten Plätze der Bergwertung gab es Medallien und eine Wanderpokal.

Mir hat es richtig gut gefallen, das wird nicht der letzte Lauf mit den Endorphinjunkies gewesen sein. Das Laufen in einer geschlossenen Gruppe mal nicht auf Zeit ist eine gelungene Abwechselung und 42 Kilometer auf Schnee muss man auch einmal erlebt haben.

Also liebe Junkies: Daumen (ganz weit) hoch! Bis demnächst.

30. Oktober 2012
von Jens Tekhaus
Keine Kommentare

Frankfurt Marathon am 28.10.2012

Mein 24. Marathon verschlug mich zum 3. mal nach Frankfurt. Wie immer war hier alles perfekt organisiert. Mit dem Pendelbus ging es sofort zur Frankfurter Messe, die Startnummernabholung und die Kleiderbeutelabgabe lief gewohnt professionell. Lediglich die Duschen danach waren dieses Mal  etwas drucklos, teilweise blieben die Kabinen auch ganz trocken.

Der Kurs ist immer für eine Bestzeit gut, da er zu den flachsten Strecken gehört, die ich kenne. Die spannende Frage war dieses Mal, wie sich das Wetter auswirkt. Weiterlesen →